Andere über Christoph

Auf dieser Seite habe ich Aussagen von Anderen über mich und meinen Dienst zusammengestellt:

Ich kenne Pastor Christoph Fischer seit ca 8 Jahren. In dieser Zeit habe ich ihn nicht nur als Supervisor einer Pastorengruppe schätzen gelernt, sondern als Verantwortungsträger im Ehren-und Hauptamt auch seine Rolle in Freudenstadt über die Grenzen einzelner Gemeinden hinweg. Pastor Fischer ist eine zentrale Integrationspersönlichkeit. Er hat wesentlich dazu beigetragen, dass die christlichen Kirchen in Freudenstadt eine gute Zusammenarbeit pflegen. Außerdem hat er eine außergewöhnliche Begabung in der Predigt und Seelsorge. Insgesamt halte ich Christoph Fischer für einen der fähigsten Pastoren, die ich kenne.

Prof. Dr. Ulrich Giesekus, Internationale Hochschule Liebenzell / Leitungskreis der Evang. Allianz Freudenstadt

Gerne empfehle ich den Dienst meines lieben Freundes, Pastor Christoph Fischer. Von seiner herausragenden Gabe, komplexe theologische Sachverhalte einfach und verständlich darzustellen, habe ich enorm profitiert. Sein weites ökumenisches Herz, sein Eifer für die Kinder- und Jugendarbeit, ja für alle Altersschichten und seine einfühlsame Gabe als Seelsorger und Hirte waren für mich immer vorbildlich.

Christoph Fischer verkörpert drei Eigenschaften, die ich sehr schätze: er ist mit Leib und Seele Pfarrer, er ist mit grossem Engagement und Liebe Familienvater und sein praxis-orientiertes theologisches Denken ist echt ökumenisch. Es gibt nicht viele Christen, die mit solchen Begabungen ihren Kirchen dienen. Als ehemaliger Firmeninhaber, sowie als Präsident von drei Pfarrwahlkommissionen in der evangelisch reformierten Landeskirche von Zürich, würde ich Christoph Fischer sofort und ohne Vorbehalt anstellen.

Dr. Jean-Daniel Plüss, Präsident der Fondation du Forum Global Chrétien

Mit Christoph Fischer habe ich zusammen im Vorstand der Volksmission gearbeitet. An Christoph habe ich seine herausragende Auffassungsgabe, seine Fähigkeit Problemlagen von allen Seiten zu beleuchten und seine Besonnenheit geschätzt. Christoph hat sich nie oberflächlich eine Meinung gebildet. Gleichzeitig hat Christoph ein klares Profil gezeigt und Entscheidungen treffen können, auch wenn diese nicht immer einfach zu vertreten waren.

Ich habe Herrn Fischer oft als als Gesprächspartner beim von der ACK Baden-Württemberg jährlich organisierten Ökumenischen Forum “Kirchen und Charismatische Bewegungen” erlebt und eine Zeitlang in der Fachgruppe „Weltanschauungen“ der ACK Baden-Württemberg. Noch bevor die Volksmission sich offiziell um die Mitgliedschaft in der ACK bemüht hat, ist mir Herr Fischer aufgefallen als ein sehr besonnener, gemäßigter und gesprächsfähiger Vertreter der Pfingstbewegung. In seiner Person habe ich den Teil der klassischen Pfingstbewegung kennengelernt, bei dem das, was sie mit anderen Kirchen verbindet, besonders mit der Württembergischen Landeskirche, sehr viel stärker ist als das, was ich als Weltanschauungsbeauftragte sonst auch an Trennendem kenne.

Pfr.in Annette Kick, Weltanschauungsbeauftragte der ELkW

Ich kenne Christoph Fischer seit Jahren aus der früheren Zusammenarbeit in einer Fachgruppe der ACK Baden-Württemberg, und aus seiner Tätigkeit als Pastor der VM Freudenstadt. Ich stamme aus Freudenstadt und wohne seit Jahrzehnten in der Nähe. Christoph Fischer ist nach meiner Einschätzung ein sehr guter, protestantischer Theologe mit einer reformatorischen Position. Seine Kenntnisse der vielfältigen Landschaft christlicher Denominationen und Konfessionen sind besonders bemerkenswert. Weiterhin schätze ich das ökumenische Engagement der Familie Fischer, das nicht nur durch die Mitarbeit in der ACK bewiesen wurde, sondern auch durch zahlreiche ökumenischen Aktivitäten vor Ort. Die Fähigkeit, positiv mit Menschen umzugehen und von daher konstruktive Gremien- und Gemeindearbeit zu betreiben, war in allen mir bekannten Tätigkeitsfeldern offensichtlich.

Dr. habil. Hansjörg Hemminger, Weltanschauungsbeauftragter der ELkW i.R.

Herrn Pastor Christoph Fischer kenne ich seit 10 Jahren als geschätzten Gemeindeleiter, Seelsorger und Kollegen. Er ist außerordentlich kontaktfähig, verfügt über eine gediegene theologische Ausbildung, vertritt ausgewogene, an der Bibel orientierte ethische Prinzipien, hat herausragende administrative Fähigkeiten und spricht fließend Englisch. Seit einigen Jahren hat er sich als Organisator in einem ökumenischen Theologenteam eingebracht, das ehrenamtlich Wochengottesdienste in verschiedenen Senioreneinrichtungen durchführt. Ich wünsche Herrn Fischer einen neuen Wirkungsort, an dem er mit seinen umfangreichen Gaben Menschen jeder Altersgruppe mit großem Einsatz dienen wird.

Pastor Werner Hoffmann, Pastor der EmK i.R.

Christoph Fischer war mir während seiner Dienstzeit in Freudenstadt ein sehr wichtiger Netzwerkpartner in Freudenstadt. Als Pastor, der seine Gemeinde Richtung Perspektive Gemeinwesen prägte, war er für mich als Diakoniker wichtig, ob bei den Stadtbahnhofsgottesdiensten, bei den Leseaktionen im Stadtbahnhof, den diakonischen Aktionen seiner Gemeinde, als ökumenischer Brückenbauer, auch innerhalb der ACK. Privat habe ich immer gerne seine Predigten gehört und ehr geschätzt und dabei nachhaltig profitiert. Christoph Fischer ist profilierter Theologe und dabei ein Mensch ohne Berührungsängste.

Christoph Fischer habe ich als ausgezeichneten Theologen mit einer sehr kompetenten Exegese kennen gelernt. Seine erfrischenden Predigten sind immer lebensbezogen und ermutigend. Als Seelsorger ist er im pastoralen Dienst eine herausragende Persönlichkeit. Mit großer Hingabe und Leidenschaft setzt er sich für Menschen und ihre Belange ein. Seine Fähigkeiten, Konflikte zu lösen ist ebenso signifikant ausgeprägt wie seine vermittelnde Prozessbegleitung bei Auseinandersetzungen. In unserem Gemeindeverbund war er stets um Ausgleich bemüht und durch seine Mediation konnten verschiedene Prozesse zu einem einvernehmlichen Ziel gebracht werden. Besonders schätze ich an ihm seine Authentizität in seinem persönlichen Leben und seine Hingabe in seinem Dienst. Mehr noch zeichnet ihn sein wirklich ökumenisch geprägtes Herz aus und seine Offenheit gegenüber allen anderen christlichen Konfessionen und Kirchen sowie die offene Dialogbereitschaft mit Menschen und Gruppierungen, die nicht durch ein christliches Menschenbild geprägt wurden.

Ich habe Christoph Fischer als theologisch sehr kompetenten und ökumenisch offenen freikirchlichen Pastor erlebt. Wie er die Freudenstädter Volksmission in die ACK geführt hast, war beeindruckend. (Ich hatte vorher „Volksmissionler“ eher als eng und katholikophob erlebt.)

Pfr. Markus Ziegler, Katholischer Priester, Diözese Rottenburg-Stuttgart (bis 2017 Dekan in Freudenstadt)

Christoph Fischer verbindet die Warmherzigkeit eines Seelsorgers mit der Klarheit eines scharfsinnigen Theologen, der sich mutig und sensibel den Herausforderungen einer modernen Gesellschaft stellt und dabei stets lernbereit und neugierig bleibt.

Cornelius Beck, Musiker

Mit Pastor Christoph Fischer verbinden wir eine äußerst angenehme und kollegiale Zusammenarbeit auf vielen Feldern der pastoralen Arbeit in Freudenstadt.

Pfr. Thomas Strohhäcker, Pfarrer der ELkW, Stadtkirche Freudenstadt

Christoph Fischer und seine Familie kenne ich aus der Supervisionsgruppe für Pfarrerinnen und Pfarrer, in der wir uns seit 3 Jahren einmal monatlich unter der Leitung von Prof. Ulrich Giesekus in Freudenstadt treffen. Die Gruppe besteht aus Pfarrern der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, methodistischen und anderen freikirchlichen Kollegen. Herrn Fischer erlebe ich in der Gruppe als sehr einfühlsam, wertschätzend gegenüber landeskirchlichen Kollegen und mit einer großen Gabe, Dinge kritisch, lösungsorientiert und im Licht der biblischen Botschaft zu durchdenken. Ihm ist es wichtig, Ärgernissen zu wehren, Gemeindeglieder wertzuschätzen, auf das Miteinander hinzuwirken und Ideen zu entwickeln, die Gemeinden Initiative geben. Herr Fischer kann Dinge auf den Punkt bringen und ist gemeindenah und in seinen Ansichten, wie ich ihn kennengelernt habe, landeskirchlichen Positionen nicht abgeneigt. Auch seine Frau ist eine beeindruckende Persönlichkeit mit vielen Gaben. Beide haben an der Festschrift des Landeskirchlichen Kirchenbezirks zum Reformationsjubiläum 2017 mitgewirkt und beeindruckende Beiträge beigesteuert. Für seinen weiteren Weg wünsche ich ihm alles Gute und schätze seine Arbeit als Bereicherung ein.

Pfr.in Sandra Weller, Pfarrerin der ELkW, Freudenstadt-Dietersweiler

Christoph haben wir als einen gut strukturierten, freundlichen und hilfsbereiten Kollegen kennengelernt. Theologie bedeutet ihm sehr viel, insofern unser Dienst auf der Grundlage des Evangeliums von Jesus Christus steht. Er hat einen klaren Standpunkt, kann aber auch andere theologische Einsichten akzeptieren. Wichtig ist ihm v. a. die Bereitschaft zum offenen Gespräch sowie eine argumentative Klarheit. In aller Vielfalt der Kirchen, Konfessionen und Gemeinschaften ist für ihn Jesus Christus das einende Zentrum. (1. Kor 3,11).

Pfr. Jochen Weller, Pfarrer der ELkW, Freudenstadt-Wittlensweiler

Bei Christoph Fischer sehe ich viel intensiven christlichen Glauben, der gerne in christlicher Gemeinschaft lebt, diese sucht (in der ACK) und zur Gestaltung bereit und fähig ist.

Pfr. Stefan Itzek, Pfarrer der ELkW, Freudenstadt-Kniebis

Ich habe Christoph Fischer als hochkompetenten und hilfsbereiten Kollegen und Theologen, vollmächtigen und warmherzigen Verkündiger, und – last but not least – vorbildlichen Familienvater kennen und schätzen gelernt. Ein Mann der Tat, der nicht nur das „Herz am rechten Fleck“, sondern eine weit überdurchschnittliche theologische und praktische Kompetenz besitzt. Christoph hat eine besondere Gabe, komplexe Inhalte dem Laien verständlich, lebendig und authentisch zu vermitteln. Ich bin gewiss, der richtige und für alle Seiten segensreiche Platz im Reich Jesu wartet schon auf ihn, was ich Christoph und seiner Familie von ganzem Herzen wünsche.

Pastor Michael Zimmermann, Pastor der Wendepunkt-Gemeinde, Böblingen

Ich habe Christoph Fischer immer als engagierten und zielorientierten Gesprächspartner erlebt. Seine Frische und Offenheit waren ein bereichendes Element um Themen aus einer anderen Warte zu sehen. Sein Fleiß, gepaart mit Akribie und zugleich mit Menschenorientiertheit beeindruckt mich noch immer.

Pastor Hanspeter Weber, Pastor der Volksmission Winnenden

Ich bin Pastor der EmK und bin Christoph Fischer 2010 im Zusammenhang einer ökumenischen Kinderbibelwoche in Betzweiler, zu der wir ihn als Referenten eingeladen hatten, zum ersten Mal begegnet. Später waren wir beide mehrere Jahre in der Fachgruppe Weltanschauungsfragen der ACK Baden-Württtemberg. Oft sind wir gemeinsam mit dem Zug zu Sitzungen gefahren und hatten die Gelegenheit zu längeren Gesprächen, die ich sehr genossen habe. Ich habe Christoph als profilierten und reflektierten pfingstlerischen Theologen kennen und schätzen gelernt, der zu seiner Meinung steht und seine Position ehrlich einbringt. Außerdem schätze ich seine offene, den Menschen zugewandte Art.

Pastor Steffen Peterseim, Pastor der EmK, Eppenheim

Pastor Christoph Fischer habe ich im Rahmen der kollegialen Zusammenarbeit auf ACK-Ebene kennen gelernt. Ich schätze ihn als aufrichtigen, engagieren Christen und verlässlichen Kollegen. In vorbildlicher, glaubwürdiger und praxisorientierter Weise lebt und predigt er das Evangelium.

Pfr. Uwe Stierlen, Pfarrer der ELkW, Martinskirche Freudenstadt

Christoph Fischer hat mich während meines Vikariats und darüber hinaus als Mentor und Kollegen begleitet. In seinem wertschätzenden, herzlichen und fördernden Umgang mit mir und mit seinen Gemeindegliedern war er mir ein großes Vorbild. Geschätzt habe ich besonders die offenen Gespräche über alle möglichen theologischen Themen. Ich habe stets von seiner kreativen und theologisch fundierten Arbeitsweise und seiner jahrelangen Erfahrung im pastoralen Dienst profitiert. Ich bin dankbar für die gemeinsame Zeit, die wir als Kollegen hatten, und wünsche Christoph Gottes Segen für die Zukunft.

Pastor Tobias Wolff, Ehem. Pastor des ChristusZentrum Klosterreichenbach

Ich kenne Herrn Pastor Christoph Fischer schon sehr lange. Er ist ein überaus liebenswürdiger, demütiger Knecht des Herrn, dem er von ganzem Herzen dient. Er verfügt über eine große Glaubensbandbreite und ist ein vorzüglicher Redner. Ich erbitte gerne Gottes Segen auf seinen Dienst und sein Leben.

Pastor Dr. Herbert Ros, Direktor, Awasi Pentecostal Bible College, Awasi (Kenia)

Ich habe [Christoph] als einen sehr guten Gemeindeleiter mit einem Schwerpunkt Jugendarbeit und Lehre kennengelernt. Dabei war die Lehre in den Predigten immer mit einem ausgeprägten Alltagsbezug verbunden. … Gemeinde ist und war für ihn aber auch immer ein vorurteilsfreier Platz für Menschen außerhalb der Norm, seine Predigten frei von frommen Floskeln oder „Bibelgeheimsprache“ und mit klarer Ausrichtung auf ein Leben mit Jesus.

Dr. med. Hans-Martin Dick, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, langjähriges Gemeindemitglied und ehemaliger Nepalmissionar der Volksmission Freudenstadt.

Mit Christoph zusammen zu arbeiten machte sehr viel Freude und war eine persönliche Bereicherung – ich habe diese Zeiten immer sehr genossen.

Edith Schellmann, Langjähriges Vorstandsmitglied der Volksmission, Leiterin des Kinderkomitees