< Zurück zur Veranstaltungsübersicht

Gottesdienst zu Epiphanias

06.01.2019 , 10:30 Uhr , Pauluskirche Tailfingen

Der Gottesdienst

Es gibt Menschen, Orte oder Momente, die haben eine ganz besondere Ausstrahlung. Die sind von etwas erfüllt, das nicht verborgen bleiben kann. Von der starken Strahlkraft, die von Jesu Geburt ausging, spricht das Fest der Erscheinung (griech. Ephiphanias).

Bild dafür ist der helle Stern, der drei weise Männer aus dem Orient an die Krippe führte. Sie erkannten das Licht, das mit Jesus über der Dunkelheit der Welt aufging. Noch heute werden Menschen von seinen Strahlen getroffen. Sie dringen in die entferntesten Ecken der Welt und machen vor keiner Grenze halt. „Gott hat uns einen hellen Schein in unser Herz gegeben“, sagt Paulus. Wer diesen Schein in sich spürt, der wird selbst zum Lichtträger. Der kann die Botschaft nicht für sich behalten, sondern ist so erfüllt von Gottes Liebe, dass er von innen leuchtet.

Die Predigt

Zeig uns den Weg : Wo kämen wir da hin, wenn wir dem Stern folgten?

Matthäus 2,1-12

Mit Jesus ist das wahre Licht Gottes in die Welt gekommen. Viele haben sich schon aufgemacht und sind "seinem Stern gefolgt." Du auch? Was heißt das überhaupt konkret und wo kommen wir dabei hin?

So kannst du dich auf den Gottesdienst vorbereiten:

SInge bewusst "Stern über Bethlehem" (EG 540) und überlege dir, was das für dich konkret bedeutet.


Begleitzettel zur Predigt herunterladen
"

Die Location

Bild: wikimedia commons / Codc

Pauluskirche Tailfingen

Pfeffinger Str. 1, 72461 Albstadt

Die Pauluskirche steht für die Prosperität Tailfingens  in der Epoche zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Textilindustrie war zu voller Blüte gelangt. Der Zuzug nach Tailfingen war immens, Fabriken breiteten sich in der engen Tallage aus. Und zwischen den über 40 gemauerten Schornsteinen, die sich bis fast auf die Höhe der Traufgänge streckten, wurde nun die Pauluskirche gebaut, eine mächtige und gedrungene Kirchenburg im Jugendstil mit einem gut besteigbaren Turm mit Rundumsicht,  „Sehen und Gesehen werden“ könnte sein Motto sein. So hat sich neues protestantisches Selbstbewusstsein gepaart mit der Bescheidenheit des schwäbischen Pietismus, der seit alters her zu Tailfingen und seiner Kirchengemeinde gehört.

Heute ist die Pauluskirche, renoviert 2006/07, unsere Zentralkirche. Mit ihren nicht ganz 1000 Sitzplätzen ist sie das größte  Gebäude unserer Kirchengemeinde  und wird gerne für unsere  gesamtgemeindlichen Gottesdienste und Aktivitäten genutzt. Unsere anderen Kirchen mit ihrem je eigenen Charakter behalten jedoch ihren Stellenwert und sind mit eingebunden in unsere regelmäßigen gottesdienstlichen Aktivitäten.

Über Christoph

Christoph Fischer (* 1978) ist Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg auf der Pfarrstelle „Erlöserkirche“ in Albstadt-Tailfingen.

Christoph ist verheiratet mit Rebecca. Gemeinsam haben sie drei Töchter.