Zurück zur Liste der Predigten

Letzte Worte

Zum Schluss ein Segen

Gepredigt am 31. Dezember 2017 , Volksmission Freudenstadt.

2.Korinther 13,1-13

Was sagt man als Pastor in der letzten Predigt einer Gemeinde? Vielleicht einfach das, was man immer am Ende sagt — einen Segen. Der ist nicht nur einfach ein Spruch, den man halt so sagt. Nein, da steckt ganz viel drin…

Hauptpunkte der Predigt

  1. Gott segnet uns mit Gnade.
  2. Gott segnet uns mit Liebe.
  3. Gott segnet uns mit Gemeinschaft.

Fragen zur Vertiefung

Zu dieser Predigt hat Christoph eine Reihe von Fragen hinterlegt, die in der Kleingruppe zur Vertiefung weiter besprochen werden können:

  1. Wo erlebst du Gottes Segen ganz konkret als Gnade, Liebe und Gemeinschaft in deinem Leben?
  2. Wo sprichst du anderen Gottes Segen zu?
  3. Wie zeigt sich Gottes Gnade in deinem Leben und in der Gemeinde? Wo liegen die Herausforderungen?
  4. Wie zeigt sich Gottes Liebe in deinem Leben und in der Gemeinde? Wo liegen die Herausforderungen?
  5. Wie zeigt sich die Gemeinschaft des Heiligen Geistes in deinem Leben und in der Gemeinde? Wo liegen die Herausforderungen?
Aufnahme der Predigt
(Volksmission Freudenstadt)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."

Begleitzettel zur Predigt (Originalformat)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt (A5)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt (A5, leer)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Zur ursprünglichen Predigtseite
(Volksmission Freudenstadt)
Die Predigt "Letzte Worte" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (Predigtzettel, Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Gemeinde, in der die Predigt gehalten wurde (Volksmission Freudenstadt) und ihrer Arbeitsbereiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Christoph

Christoph Fischer (* 1978) ist seit mehr als 15 Jahren im hauptamtlichen pastoralen Dienst, zuletzt bei der Volksmission Freudenstadt. Ab August 2018 wechselt Christoph in den Pfarrdienst der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Christoph ist verheiratet mit Rebecca. Gemeinsam haben sie drei Töchter, Ann-Céline (* 2005), Emma (* 2007) und Pia (*2012).