Neu leben

Teil 2: Wie es nach der Taufe weitergeht

Aufnahme der Predigt (28:38)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt (leer)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Zur ursprünglichen Predigtseite
(Volksmission Freudenstadt)
Die Predigt "Neu leben" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (Predigtzettel, Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Gemeinde, in der die Predigt gehalten wurde und ihrer Arbeitsbereiche.

In der Taufe haben wir letzten Sonntag gefeiert, dass Gott neues Leben schenkt. Aber wie geht das jetzt weiter und wie sieht das ganz praktisch im Alltag aus? Wie lebt man denn "neu"?

Predigttext

Galater 5,1-6,5

Hauptpunkte der Predigt

Neu leben:
  1. Gott macht mich frei.
  2. Gottes Geist hilft mir, meine Freiheit zu gestalten.
  3. Gottes Familie hilft mir, mit meinen Fehler und Schwächen zu leben.

Fragen zur Vertiefung

Zu dieser Predigt hat Christoph eine Reihe von Fragen hinterlegt, die in der Kleingruppe zur Vertiefung weiter besprochen werden können:

  1. Bin ich wirklich frei?
  2. Wo sehe ich Gottes Geist in meinem Leben am Werk? Wo richte ich mich eher nach meinen eigenen Maßstäben?
  3. Welche Rolle spielt Sünde?
  4. Wo und wie helfe ich anderen, ihre Fehler und Schwächen zu tragen?

Über Christoph

Christoph Fischer (* 1978) ist Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg auf der Pfarrstelle „Erlöserkirche“ in Albstadt-Tailfingen.

Christoph ist verheiratet mit Rebecca. Gemeinsam haben sie drei Töchter.