Reformgedanken

Was wir brauchen. Was unser Land braucht.

Aufnahme der Predigt (41:07)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt (leer)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Zur ursprünglichen Predigtseite
(Volksmission Freudenstadt)
Die Predigt "Reformgedanken" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (Predigtzettel, Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Gemeinde, in der die Predigt gehalten wurde und ihrer Arbeitsbereiche.

Wir brauchen Reformen / Reformation / Erneuerung. Nicht nur wir, sondern unser ganzes Land. Das fängt bei uns an--mit einem mutigen Schritt: Wir müssen neu entdecken, was Gott zu uns spricht--und was er bereits gesprochen hat, in seinem Wort, der Bibel.

Predigttext

2.Könige 22,1-23,3

Hauptpunkte der Predigt

Reformgedanken:
  1. Wir müssen unsere Bibeln abstauben.
  2. Wir müssen unsere Bibeln wieder lesen.
  3. Wir müssen unser Herz von Gottes Wort berühren lassen.
  4. Wir müssen bereit sein, zu hören und dann zu handeln.

Fragen zur Vertiefung

Zu dieser Predigt hat Christoph eine Reihe von Fragen hinterlegt, die in der Kleingruppe zur Vertiefung weiter besprochen werden können:

  1. Welchen Platz hat das Lesen von Gottes Wort in meinem Alltag? Sind meine Prioritäten da wichtig?
  2. Wie viel, wie oft, wie gerne lese ich Gottes Wort?
  3. Was macht das Lesen von Gottes Wort mit mir?
  4. Was mache ich mit dem, was ich in Gottes Wort gelesen habe?

Weiterführende Literatur

Wenn du dich noch weiter informieren willst, empfiehlt Christoph folgende weiterführende Literatur:

  • Die Bibel. Erhältlich in vielen Übersetzungen und Übertragungen. Von Genesis 1 bis Offenbarung 22 lesenswert. Immer wieder.

Über Christoph

Christoph Fischer (* 1978) ist Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg auf der Pfarrstelle „Erlöserkirche“ in Albstadt-Tailfingen.

Christoph ist verheiratet mit Rebecca. Gemeinsam haben sie drei Töchter.