Schafflüsterer

Vom Hören und Folgen

25.09.2016, 10:00 Uhr, Volksmission Freudenstadt: Gottesdienst
Bild: pixabay / Alexas_Fotos, Lizenz: CC0
Aufnahme der Predigt (23:09)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt (leer)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Zur ursprünglichen Predigtseite
(Volksmission Freudenstadt)
Die Predigt "Schafflüsterer" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (Predigtzettel, Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Gemeinde, in der die Predigt gehalten wurde und ihrer Arbeitsbereiche.

Dieses ganze Wochenende dient dem Beten. Dabei reden wir selbst viel mit Gott. Aber noch mehr wollen wir auf ihn hören. Er redet nämlich und das Zuhören lohnt sich, weil er -- wie ein guter Hirte für seine Schafe -- einen guten Plan für uns hat.

Predigttext

Johannes 10,1-28

Hauptpunkte der Predigt

  1. Wann hast du zum letzten Mal Gottes Reden gehört?
  2. Was hast du beim Gebetswochenende gehört? Was nimmst du mit, was uns als Gemeinde weiter beschäftigen sollte?

Über Christoph

Christoph Fischer (* 1978) ist Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg auf der Pfarrstelle „Erlöserkirche“ in Albstadt-Tailfingen.

Christoph ist verheiratet mit Rebecca. Gemeinsam haben sie drei Töchter.