Sieg des Lebens

Der Messias triumphiert

27.03.2016, 10:00 Uhr, Volksmission Freudenstadt: Gottesdienst
Bild: pixabay / saftladen, Lizenz: CC0
Aufnahme der Predigt (28:07)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Begleitzettel zur Predigt (leer)
Um die Datei zu speichern, klicke mit der rechten Maustaste auf den Link und wähle "Ziel speichern ..."
Zur ursprünglichen Predigtseite
(Volksmission Freudenstadt)
Die Predigt "Sieg des Lebens" von Christoph Fischer und alle dazu gehörigen Ressourcen (Predigtzettel, Aufnahme) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Verwendete Bilder stehen eventuell unter eigenen Lizenzbedingungen. Ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen sind die Logos und Namen der Gemeinde, in der die Predigt gehalten wurde und ihrer Arbeitsbereiche.

Bei aller Freude darüber, dass Jesus auferstanden ist, scheint die Botschaft von Ostern trotzdem oft nur ein schwacher Schlussgedanke zum Sieg am Kreuz zu sein. Dabei steckt viel mehr hinter dem Bekenntnis zum auferstandenen Herrn--und das betrifft mein Leben ganz direkt.

Predigttext

Römer 8,10-14

Hauptpunkte der Predigt

Auferstehungsleben für mich:
  1. Gottes Geist wohnt in mir.
  2. Gottes Geist schenkt mir neues Leben.
  3. Gottes Geist verändert mich.
  4. Gottes Geist macht mich zu Gottes Kind.
  5. Gottes Geist garantiert meine Zukunft.

Fragen zur Vertiefung

Zu dieser Predigt hat Christoph eine Reihe von Fragen hinterlegt, die in der Kleingruppe zur Vertiefung weiter besprochen werden können:

  1. Verändert sich in meinem Leben tatsächlich etwas, wenn ich mich für Jesus entscheide?
  2. Wie zeigt sich das neue Leben ganz praktisch?
  3. Welche Rolle spielt das alte Leben noch?
  4. Welche Perspektive habe ich für die Zukunft?

Weiterführende Literatur

Wenn du dich noch weiter informieren willst, empfiehlt Christoph folgende weiterführende Literatur:

Wer sich theologisch mit der Bedeutung der Auferstehung Jesu für unsere Erlösung beschäftigen möchte, findet einen guten, pfingstkirchlichen Ansatz in folgendem Artikel: Studebaker, Steven M. (2014): "Pfingstliche Soteriologie und Pneumatologie". In: Haustein, Jörg/Maltese, Giovanni (Hg.): Handbuch pfingstliche und charismatische Theologie. 1. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 211–231.

Über Christoph

Christoph Fischer (* 1978) ist Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg auf der Pfarrstelle „Erlöserkirche“ in Albstadt-Tailfingen.

Christoph ist verheiratet mit Rebecca. Gemeinsam haben sie drei Töchter.